MIRO Newsflash

Unsere jährliche Sommerschule CirCOOL geht in die nächste Runde!

In diesem Jahr hat sich das MIRO etwas Besonderes überlegt, denn die CirCOOL 2022 findet in Kooperation mit EURECA-PRO statt und widmet sich einem ihrer Schwerpunktthemen, dem Responsible Material Flow. Organisiert wird die Sommerschule als Erasmus+ Blended Intensive Program (BIP), dessen Besonderheit die Kombination aus virtueller und mobiler Komponente ist. Eingeladen dazu sind alle Studierenden als auch Lehrende der EURECA-PRO Universitäten. Das Programm startet am 4. Juli 2022 mit dem virtuellen Teil, in dem sich die Teilnehmer*innen zunächst mit dem Lernmaterial und miteinander bekannt machen und auf die Woche in Leoben vorbereiten können. Von 18. Juli – 22. Juli 2022 begrüßen wir unsere Teilnehmer*innen dann an der Montanuniversität Leoben, wo ein buntes Programm aus Vorträgen, Workshops, Diskussionen und spannendem Rahmenprogramm auf sie wartet.

Anmeldungen zur CirCOOL sind von 1. April bis 31. Mai 2022 möglich. Details zur Anmeldung sowie weitere Informationen zu Sommerschule sind hier abrufbar:

international.unileoben.ac.at/willkommen-in-leoben/summer-schools-at-mul/online-summer-school-digital-circool-2020

Besuch des serbischen Botschafters in der Steiermark

Am 03.02.2022 trafen Vertreter*innen der steirischen Hochschulen den serbischen Botschafte S.E. Herrn Botschafter Nebojša Rodić im Rahmen seines Steiermark Besuchs. Serbien und die Steiermark planen noch in diesem Jahr ein Partnerschaftsabkommen mit der Autonomen Provinz Vojvodina im Rahmen einer Delegation nach Novi Sad zu unterzeichnen.  Das Treffen der Universitäten mit dem Botschafter fand an der Slawistik der Karl-Franzens Universität Graz statt und diente der Vorstellung der steirischen Hochschulen sowie einem Ausloten zu Kooperationsmöglichkeiten mit dem serbischen Hochschulsektor. Seitens der Montanuniversität nahm Susanne Feiel, Leiterin der Internationalen Abteilung teil und stellte dem Botschafter die zahlreichen Aktivitäten der Montanuniversität mit Südosteuropa Schwerpunkt vor. Wir danken dem Koordinationsteam Westbalkan des Amts der Steiermärkischen Landesregierung Abteilung 9 Kultur, Europa, Sport, Referat Europa und Internationales recht herzlich für die Organisation des Zusammenkommens, sowie dem Dekanat der Geisteswissenschaftlichen Fakultät und Herrn stv. Institutsleiter Boban Arsenijević, dass wir so herzlich empfangen wurden.*  

*Das Treffen fand unter Einhaltung der zum Zeitpunkt geltenden Corona Sicherheitsmaßnahmen statt.

Ein Eindruck des Steiermark Besuchs des Botschafters:

www.europa.steiermark.at/cms/beitrag/12861535/164786746/

Weitere Links der Südosteuropa Aktivitäten der Montanuniversität:
East and Southeast Europe (ESEE) Raw Materials Projects
ESEE Dialogue Conference Series
East and South East Europe Dialogue Conference
Best-of-Souteast Stipendium
CEEPUS

 

Internationalisierungsbericht 2021 - INTERNATIONALISIERUNG IM FOKUS

Das MIRO hat im Mai 2021 den neuen Internationalisierungsbericht veröffentlicht. In diesem Bericht wollten wir einen Einblick in die Fülle an internationalen Aktivitäten an der Montanuniversität Leoben geben.

Machen Sie sich selbst ein Bild über die große Vielfalt des internationalen Wirkens der MitarbeiterInnen und Studierenden unserer Universität! Dank der zahlreich gelieferten Fotos und Beiträge konnten die internationalen Themen an der Montanuniversität abwechslungsreich aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln beleuchtet werden. 

Jede Abteilung erhielt jeweils zwei Printexemplare in deutscher und englischer Sprache. Bei zusätzlichem Bedarf können weitere Exemplare vom MIRO bezogen werden.

 

 

 

Montanuniversität Leoben erhält Erasmus Charta

Die Montanuniversität Leoben hat die Erasmus Charta für die Hochschulbildung (Erasmus Charta for Higher Education - kurz ECHE) für die neue Programmperiode (2021-2027)  verliehen bekommen. Die ECHE bildet für europäische Hochschulen die rechtliche Grundlage für eine Teilnahme an Erasmus; dies beinhaltet die Beantragung von Finanzhilfen für sämtliche Mobilitätstypen und Projektschienen unter dem Programm. Die ECHE definiert zudem den allgemeinen Qualitätsrahmen für Kooperationsaktivitäten im Programm und hat eine Gültigkeit von 7 Jahren.

Bereits in der Vergangenheit konnte die MUL durch die ECHE erfolgreich am Erasmus Programm teilnehmen. Für die neue Programmeperiode Erasmus+ 2021-27 mussten sämtliche Hochschulen europaweit die erneute Verleihung der Hochschulcharta beantragen. Das Montanuniversität International Relations Office (MIRO) hat diesen Antrag im Frühjahr 2020 vorbereitet und eingereicht. Die Ergebnisse wurden sodann Ende Dezember 2020 von der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur in Brüssel veröffentlicht. Hierbei war auch die Montanuniversität mit einer erreichten Höchstpunktezahl erfolgreich und zeigt somit großes Engagement zur Teilnahme an diesem einzigartigen und über 30 Jahre erfolgreich bestehenden internationalen Hochschulprogramm.

Diese und mehr Informationen finden Sie hier:https://oead.at/de/aktuelles/artikel/2021/01/erasmus-hochschulcharta-eche-ergebnisse-2021-27-veroeffentlicht/

Das ECHE Zertifikat, das Bekenntnis zu den Grundsätzen und die Erklärung zur Hochschulpolitik 2021-2027 sind auf der MIRO Website ersichtlich:  international.unileoben.ac.at/auslandsaufenthalte

 

Erasmus Days 2020

Nach einem Jahr voller Ups und (Lock)-downs, Unsicherheiten und Herausforderungen hatten wir dennoch das große Glück, unsere #erasmusdays-Veranstaltung im Jahr 2020 ausrichten zu können.
Wir wanderten und erkundeten gleichzeitig einen wichtigen Teil der Leobener Geschichte: 238 Jahre lang, bis 1964, wurde im Seegraben aktiver Kohleabbau betrieben, damit ist das Bergwerk eines der ältesten in Österreich. Die Wanderung entlang eines Weges, der rund um dieses ehemalige Kohleabbaugebiet führt, wurde von einem Experten begleitet, der die Geschichte des Ortes kennt. Ein interessantes und doch ganz anderes #erasmusdays-Event 2020.

Sehenswert! Das Video zum Event: #erasmusday2020 at MUL