Erasmus+ Personalmobilität zu Unterrichtszwecken (STA)

Das Erasmus+ Programm der Europäischen Union fördert kurze Lehraufenthalte an Erasmus+ Partnerhochschulen der Montanuniversität.

Das Programm ermöglicht:

  • Internationale Lehrerfahrung
  • Zusammenarbeit mit Partneruniversitäten
  • Wissenschaftliches Netzwerken und internationale Forschungsprojekte
  • Neue Inputs für die eigene Lehrtätigkeit
  • Finanzielle Unterstützung für einen beruflichen Auslandsaufenthalt

Teilnahmeberechtigte Institutionen:
Erasmus+ Partnerinstitutionen, mit denen die Montanuniversität Leoben ein inter-institutionelles Abkommen hat.

Zielgruppe:
Lehrende und wissenschaftliche MitarbeiterInnen der Montanuniversität Leoben

Voraussetzungen:
Aufrechtes Dienstverhältnis mit der Montanuniversität Leoben bis zum Ende der Mobilitätsphase.

Aufenthaltsdauer:
2 Tage - 3 Wochen

Lehrverpflichtung:
mindestens 8 Stunden. Bei Aufenthalten ab 8 Tagen erhöht sich die Zahl der Mindeststunden
(8 Tage: 9 Stunden, 9 Tage: 11 Stunden, 10 Tage: 12 Stunden)

Sie können Ihre Bewerbungsunterlagen laufend aber spätestens bis 2 Monate vor Beginn der Mobilität einreichen. Es werden ausnahmslos vollständige Bewerbungsunterlagen akzeptiert.

  1. Antrag auf Mobilitätszuschussausfüllen
  2. Mobility Agreement ausfüllen, von der Gastinstitution unterschreiben lassen
  3. Anhand Ihrer Bewerbung wird der Zuschuss berechnet und ein Grant Agreement ausgestellt, das von Ihnen und Vizerektor Prof. Moser unterzeichnet werden muss.
  4. Beantragen Sie Ihre Dienstreise. Die Kosten werden von Ihrem Institut im Voraus bezahlt und nach Abschluss des Aufenthaltes vom Erasmus+ Konto für Personalmobilität refundiert

Förderbar sind Reise- und Aufenthaltskosten unter Berücksichtigung des Höchstzuschusses von EUR 1000.

Entfernungsrechner für die Berechnung des Reisekostenzuschusses:
https://ec.europa.eu/programmes/erasmus-plus/resources/distance-calculator_de

  1. Dienstreiseabrechnung über die Finanzbuchhaltung

  2. Abgabe der folgenden Unterlagen im MIRO:
                   
    - Aufenthaltsbestätigung
                    - Kopie der Dienstreiseabrechnung
                    - SAP-Auszug oder Screenshot der DR-Abrechnung

  3. Evaluation: Antragsteller/in wird per E-Mail automatisch aufgefordert, die Erasmus+ Survey auszufüllen.

  4. Der Erasmus+ Mobilitätszuschuss wird an den Lehrstuhl/Organisationseinheit refundiert.

Den Antrag für Mobilitätszuschuss, das Mobility Agreement (für die Bewerbung) sowie die Aufenthaltsbestätigung (Nach dem Aufenthalt) finden sie hier.