Header Bild

internationales

MULisa Mobilitätsprogramm

MULisa ist das hochschuleigene Förderprogramm der Montanuniversität zur Unterstützung internationaler Studierendenmobilitäten weltweit und steht für „Montanuniversität Leoben International Study Abroad“

Es basiert auf zahlreichen bereits bestehenden bilateralen Abkommen mit vielen Partneruniversitäten rund um den Globus und ermöglicht Studierenden studiengebührenfrei für ein bis zwei Semester ausländische Universitätserfahrung zu sammeln.

Genauso wie bei den ERASMUS Programmen wird im Vorfeld ein Learning Agreement aufgesetzt, damit alle im Ausland erbrachten Studienleistungen nach der Rückkehr auch an der MUL anerkannt werden können. Zur finanziellen Unterstützung des Auslandsaufenthaltes kann im Rahmen von MULisa auch um den Auslandskostenzuschuss angesucht werden.

Bewerbungsvorrausetzungen

  • Erfolgreiche Absolvierung der ersten 2 Semester des Bachelorstudiums (60 ECTS); für die Absolvierung von Master-LV im Ausland: erfolgreiche Absolvierung der ersten 4 Semester des Bachelorstudiums

  • Es muss ein MULisa-Abkommen zwischen der Heimat- und Gastinstitution bestehen
  • Es müssen mindestens 3 ECTS/Monat des Aufenthalts für das Studium an der Heimatuniversität anrechenbar sein (bei Forschungsaufenthalten muss eine Bestätigung des Betreuers/der Betreuerin über den Forschungsfortschritt erbracht werden)

  • Aufenthalt zum Zweck eines Vollzeitstudiums, Zum Schreiben eines Teils der Diplomarbeit, Bachelor-, Masterarbeit oder Dissertation

Aufenthaltsdauer

  • max. 1 Studienjahr

Mobilitätszuschuss

  • MUL Auslandskostenzuschuss möglich
    146€-582€/Monat (abhängig vom Gastland)

Zu beachten

 

Der Auslandskostenzuschuss ist eine von der Montanuniversität Leoben zur Verfügung gestellte Förderung zur Unterstützung von studienbezogenen Auslandsaufenthalten von Studierenden der Universität. Nähere Informationen sowie die Richtlinien sind im Mitteilungsblatt zu finden.