Header Bild

internationales

Erasmus+ International Credit Mobility

Studienaufenthalte in ausgewählte Erasmus+ Partnerländern können im Rahmen der "Internationalen Hochschulmobilität" (International Credit Mobility) gefördert werden.

Anders als beim Förderprogramm Erasmus+ EUROPA stehen jedoch projektabhängig immer nur einzelne Mobilitäten für ausgewählte Länder zur Verfügung.

In der aktuellen Projektperiode gibt es noch freie Studienplätze für:

  • China, CUMBT (3 Outgoing Mobilitäten)
  • Israel, Braude College (5 Outgoing Mobilitäten)
  • Iran, Amirkabir University of Technology (1 Outgoing Mobilität)
  • Ukraine, Dnipro University of Technology (3 Outgoing Mobilitäten)

Bewerbungsvorrausetzungen

  • Erfolgreiche Absolvierung der ersten 2 Semester des Bachelorstudiums (60 ECTS); für die Absolvierung von Master-LV im Ausland: erfolgreiche Absolvierung der ersten 4 Semester des Bachelorstudiums.

  • Es muss ein Erasmus+ Abkommen zwischen der Heimat- und Gastinstitution bestehen

  • Es müssen mindestens 3 ECTS/Monat des Aufenthalts für das Studium an der Heimatuniversität anrechenbar sein (bei Forschungsaufenthalten muss eine Bestätigung des Betreuers/der Betreuerin über den Forschungsfortschritt erbracht werden)

  • Aufenthalt zum Zweck eines Vollzeitstudiums, zum Schreiben eines Teils der Diplomarbeit, Bachelor-, Masterarbeit oder Dissertation

Aufenthaltsdauer

  • Der Aufenthalt muss mindestens 3 Monate und darf maximal 12 Monate pro Studienlevel (BSc, MSc, PhD) dauern.

Mobilitätszuschuss

  • Abhänging vom Gastland

Zu beachten

 

Für Studienbeihilfenbezieher/innen ist ZUSÄTZLICH ZUM ERASMUS+ MOBILITÄTSZUSCHUSS, erhöhte Auslandsstudienbeihilfe möglich. Diese muss direkt über die Stipendienstelle beantragt werden (www.stipendium.at). Studierende mit besonderen Bedürfnissen und Studierende mit Kind(ern) können Sonderzuschüsse aus Mitteln der Europäischen Union beantragen