Header Bild

internationales

Übersee - 3Co

Die Chance nutzen: Auslandssemester in den USA, in Mittel- und Lateinamerika, Australien, Asien, Russland und Zentralasien

Die Montanuniversität unterhält Kooperationsverträge mit Universitäten aus allen Kontinenten, von Aserbaidschan bis Australien. Diese Programme basieren auf dem 1:1-Prinzip, der Austausch sollte innerhalb eines gewissen Zeitraumes (fünf bis sechs Jahren) ausgeglichen sein.

Folgende Austauschprogramme haben sich als sehr erfolgreich erwiesen:

  • Colorado School of Mines, USA: seit den 90er Jahren, Austausch in allen angebotenen Studienrichtungen
  • University of New South Wales, Adelaide und Newcastle, Australien: Austausch in allen angebotenen Studienrichtungen
  • GE4 (Global Education for European Engineers and Entrepreneurs): Dieses Programm umfasst Universitäten in den USA, Lateinamerika und Asien und ist hauptsächlich für Bachelorstudierende gedacht.
  • St. Petersburg und Ufa, Russland: Austausch für Rohstoffingenieurwesen und Petroleum Engineering

Zusätzlich können sich Master- oder Doktoratsstudierende noch für das sogenannte Marshallplan-Stipendium für einen Forschungsaufenthalt von drei bis fünf Monaten an einer beliebigen amerikanischen Universität bewerben. Je nach Aufenthaltsdauer und Umfang der Forschungsarbeiten ist es mit 3.000 bis 10.000 Euro dotiert.

Weitere Informationen gibt es im persönlichen Beratungsgespräch bei Susanne Feiel, BA MA.